Ruby

Ruby
Ruby ist noch eine recht junge Programmiersprache, aber trotzdem sehr populär und auf hohem Niveau. Yukihiro Matsumoto kreierte die Sprache in dem er einfach seine bevorzugten Programmiersprachen - Ada, Eiffel, Lisp, Perl und Smalltalk - zusammen zog. Matsumoto wollte ein Gleichgewicht zwischen funktionellem und befehlendem Programmieren schaffen.

Ruby
Dabei gibt es einen Unterschied zwischen befehlendem und funktionellem Programmieren. Funktionellen Programmierung ist ein Paradigma, das die Auswertung mathematischer Funktionen hervorhebt. Mit anderen Worten: funktionelle Programmierung soll Probleme durch eine Serie von Verarbeitungen lösen. Befehlende Programmierung hingegen beschäftigt sich mit feststehenden und veränderbaren Dateneingaben. Hier werden die Probleme durch verfahrensorientierte Ansätze gelöst.

Bevor Ruby herauskam, zogen die meisten Sprachen ein Programmierparadigma allen anderen vor und erlaubten auch nur einen Ansatz. Und hier genau unterscheidet sich Ruby von anderen Programmiersprachen, da es zwischen den funktionellen und den befehlenden Strukturen ausgleicht. Dabei werden beide so gehandhabt, als sei sie das selbe. Dadurch können die Programmierer die Probleme in Komponenten packen und diese angrenzenden Probleme dann separat lösen.

Seit Ruby 1995 auf den Markt kam, hat sie sich sehr gut bei den Benutzern durchgesetzt. Schon vor 2006 ist die Sprache unter allen Programmierern zu einer der bevorzugten geworden. Professionelle Software-Entwickler nutzten heute diese Art von Programmiersprache, um ihre Projekte zu entwickeln. TIOBE - eine Institution, die die Häufigkeit und den Wachstum der Programmiersprachen weltweit misst, stellt Ruby auf Platz 12 im weltweiten Ranking.

Dadurch, dass man Ruby kostenfrei erhält, hat es natürlich ebenfalls einen ganz großen Aufschwung, doch ist sein Steckenpferd die Flexibilität. Wie die meisten heute gebräuchlichen Programmiersprachen, bezeichnet Ruby alles als Objekt. Alles ist ein Objekt. Es sind inzwischen auch zahlreiche alternative Implementierungen auf dem Markt. So beispielsweise: JRuby, Rubinius, Cardinal, Ruby Enterprise Edition und viele weitere.